Start

Wir erhalten Nutzpflanzensorten in der Region

sack_bohnenDer Feldsalat „Kölner Palm“, die Stangenbohne „Napoleon“, der Apfel „Ernst Bosch“: Regionale Obst- und Gemüsesorten sind ein Teil der rheinländischen Kultur und Küche.

Viele Sorten sind jedoch in Vergessenheit geraten und aus dem Handel verschwunden. Einige sind vom Aussterben bedroht. Das Wissen darüber geht verloren, ebenso das Saatgut, mit dem sie erhalten werden könnten.

Das möchte die Rheinische Gartenarche ändern. Gemeinsam mit den Menschen des Rheinlands finden, katalogisieren und bewahren wir samenfeste Sorten aus der Region Köln-Bonn.

 

Alte Sorten finden

aepfelEinige hundert Nutzpflanzensorten, die gentechnikfrei in der Region angebaut wurden und werden, sind bereits bekannt – doch längst nicht alle. Sie können uns helfen, weitere „Schätze aus Omas Garten“ zu heben:

  • Haben Sie selbst in ihrem eigenen Garten alte oder regionale Sorten?
  • Kennen Sie jemanden, der in seinem Garten alte oder regionale Sorten pflegt?
  • Sind Sie häufig unterwegs mit dem Fahrrad oder zu Fuß und kommen Sie an Schreber- und Privatgärten vorbei?
  • Kennen Sie Gemüse- und Obstbauern mit langer Anbautradition?
  • Kennen Sie alteingesessene Saatguthändler?

Wenn Sie einen Hinweis auf regionale und/oder alte Sorten haben, melden Sie sich bitte bei der Rheinischen Gartenarche. Wir gehen dem Hinweis nach, helfen bei der Bestimmung, stellen wiederentdeckte Sorten in unsere Datenbank und nehmen sie gff. in unser Schutz- und Erhaltungsprogramm auf.

 

Ein gemeinsames Projekt von

logo_neuland_ven2

 

 

 

 

gefördert durch

logo_klimakreis